Broker Österreich

Liste der Broker und Depot-Anbieter in Österreich.

Logo Bank Slogan Bank-Typ Sitz Mitarbeiter Gründung
BANX Logo BANX Brokerage Broker Düsseldorf k. A. 06.08.2014
boerse live at Logo boerse live at Broker Linz k. A. 1998
Brokerjet Logo Brokerjet Online Broker Erste Group Broker Wien k. A. 2001
CapTrader Logo CapTrader CapTrader - eine Marke der Heyder Krüger & Kollegen Broker Ratingen k. A. 1997
ceros24 Logo ceros24 Das Tor zu den Weltbörsen. Broker Frankfurt am Main k. A. k. A.
CMC Markets Logo CMC Markets Broker EC3A7BX London 575 1989
DADAT Logo DADAT DIE ALLES DIREKTBANK Broker Salzburg 50 01.03.2017
DEGIRO Logo DEGIRO Broker Amsterdam 250 2008
flatex AT Logo flatex AT Online Broker Broker Wien 52 01.04.2006
FXFlat Logo FXFlat Wertpapier-Handelsbank Broker Ratingen k. A. 1997
Hello bank Logo Hello bank Broker Salzburg 130 17.07.2015
Lynx Logo Lynx Broker Berlin 51 2006
Smartbroker Logo Smartbroker Broker Berlin 50 16.12.2019
Tradeo Logo Tradeo Broker Limassol, Cyprus 50 2011

Wenn Sie in den Handel mit Wertpapieren einsteigen wollen, benötigen Sie einen Brokerage Unternehmen, das die Wertpapierorder an der Börse auf Ihre Rechnung durchführt. Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen einen Überblick, welche Broker es in Österreich gibt. Wir gehen auf klassische Wertpapierbroker als auch auf Forex- und CFD-, sowie Allroundbroker ein und stellen Ihnen die wichtigsten Anbieter im Portrait vor.

Warum sollte ich mich für einen Broker in Österreich entscheiden?

Wenn Sie als Privatperson in den Börsenhandel einsteigen wollen, sind Sie auf einen Finanzdienstleister angewiesen, der Ihnen Zugang zum Wertpapierhandel ermöglicht. Früher konnten Finanzprodukte von Privatpersonen ausschließlich über Banken oder Direktbanken gehandelt werden. Mittlerweile haben sich jedoch auch zahlreiche Brokerage Unternehmen auf dem Markt positioniert, die sich darauf spezialisiert haben Handelsaufträge für Privatpersonen an der Wertpapierbörse durchzuführen.

flatex Online Broker in Österreich

Ein guter Broker zeichnet sich dadurch aus, dass Sie zu günstigen Konditionen ein Depot einrichten können, dass Ihnen als Verrechnungskonto für den Wertpapierhandel dient. Daneben wird Ihnen von den Brokern eine sogenannte Trading-Plattform zur Verfügung gestellt, auf der Sie aktuelle Kurse verfolgen können, Aktien und andere Anlageklassen beobachten und schließlich Handelsaufträge tätigen können.
Die Gebühren, die für das Brokerage berechnet werden, fallen je nach Anbieter sehr unterschiedlich aus und können entweder in Form eines Pauschaltarifs pro Trade anfallen oder als prozentualer Satz vom Handelswert.

⇒ Broker in Österreich unverbindlich vergleichen!

Welche Kriterien spielen bei der Auswahl eines Brokers eine Rolle?

Je nachdem, welche persönlichen Bedürfnisse Sie haben, mit welchen Wertpapieren Sie handeln möchten, wie viele Trades Sie im Durchschnitt tätigen, unterscheidet sich die Antwort auf die Frage welcher Brokerage Dienstleister für Sie am besten geeignet ist.
Wir haben die Anbieterlandschaft in Österreich für Sie auf folgende Kriterien hin geprüft:

Welche Finanzprodukte lassen sich mit dem Broker handeln?

Bei den meisten Discountbroker handelt es sich um Aktienbroker, die auf den Handel mit Wertpapieren wie Rentenpapieren, Fonds, Aktien und Derivaten spezialisiert sind.
Wenn Sie auf dem Devisenmarkt handeln wollen, brauchen Sie dafür einen Forex-Broker. Das CFD-Trading erfolgt über spezielle CFD-Broker. Darüber hinaus gibt es noch sogenannte Allroundbroker, die einen Handel mit allen der hier vorgestellen Finanzprodukten ermöglichen.

Ist OTC-Handel möglich?

Einige Broker bieten neben dem Börsenhandel auch die Option auf außerbörsliche Handelsmöglichkeiten, den sogenannten OTC-Handel. Hier haben Sie die Möglichkeit Geschäfte auch außerhalb der Öffnungszeiten der Börsen zu tätigen.

Gibt es Niederlassungen in Österreich?

Bei Online-Brokern verwalten Sie Ihr Depot in Österreich ausschließlich online und wickeln alle Geschäfte über die Tradingplattform ab. Bei den Brokern mit einer Filialbank haben Sie hingegen auch die Möglichkeit persönlichen Kontakt in Anspruch zu nehmen.
Wird ein Depot von außerhalb Österreichs geführt und gibt es keine Niederlassung in Österreich, kann das auch Auswirkungen auf die Versteuerung der Transaktionen haben.

Depotgebühr

Bei einigen Anbietern ist die Depotführung kostenlos möglich, andere verlangen eine jährliche Depotgebühr zusätzlich zu den anfallenden Ordergebühren pro Trade.

Einlagensicherung

Die gesetzliche Einlagensicherung fordert, dass ein Depot in Österreich bis zu 100.000 Euro gesichert ist. Für Depotbanken mit ausländischen Firmensitz ohne österreichische Bankenkonzession ist die gesetzliche Einlagensicherung des Sitzstaates zuständig, wobei es aber EU-einheitliche Richtlinien bezüglich der Einlagensicherung gibt. Darüber hinaus bieten manche Anbieter freiwillig eine höhere Einlagensicherung an.

Trading-Plattform

Auf der Trading-Plattform können Sie Ihre Order aufgeben, die aktuellen Börsenentwicklungen verfolgen, Wertpapiere beobachten, an deren Kauf Sie interessiert sind, und je nach Anbieter noch viele weitere Funktionen nutzen. Es verwundert daher nicht, dass die Ausgestaltung der Trading-Plattform bei der Wahl des Brokers für viele Kunden ein ausschlaggebendes Kriterium ist.
Neben der klassischen Webversion spielen heutzutage auch mobile Softwareversionen in Form von Apps eine zunehmend größere Rolle.

Wird ECN-Brokerage angeboten?

Beim Brokerage gibt es verschiedene Möglichkeiten wie die Aufträge ausgeführt werden können. In vielen Fällen läuft der Handelsauftrag über einen Handelstisch, das sogenannte Dealing-Desk-Brokerage.
Eine Alternative zu den Dealing-Desk-Brokern, die vor allem beim Handel mit Devisen eine Rolle spielt, ist das ECN-Brokerage. Hierbei wird der Auftrag direkt an den Interbankenmarkt weitergeleitet.

Kundensupport

Vor allem für Trader, die neu in die Welt der Börsenmärkte einsteigen, lohnt es sich einen Blick auf den Kundensupport zu werfen. Discountbroker haben in der Regel weniger Supportmöglichkeiten als Anbieter mit Bankenlizenz, weshalb sie zum Teil günstigere Gebühren anbieten können.
Einige Anbieter haben auch spezielle Tutorials und Akademieprogramme für Ihre Kunden, damit diese sich mit den Feinheiten des Finanzmarktes vertraut machen können.

Fokus des Anbieters

Hier geben wir Ihnen an, auf welche Zielgruppe der Anbieter ausgerichtet ist. Brokerage Unternehmen, die sich eher an unerfahrene Trader richten, verfügen meist über eine einfache und nutzerfreundliche Tradingplattform – allerdings oftmals mit einem geringeren Funktionsumfang. Bei Brokern, die sich an börsenerfahrene Kunden orientieren, finden Sie hingegen auch risikoreiche Trading-Optionen, wie den CFD-Handel oder den Handel mit Optionen.
Darüber hinaus gibt es auch Unternehmen mit einer besonderen Ausrichtung, die sie von anderen Brokern auf dem Markt unterscheidet, zum Beispiel ein integriertes Social Networking.

Die wichtigsten Broker in Österreich im Portrait

BANX Broker Österreich

Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • kostenfreie Depotführung und günstige Handelskonditionen
  • große Auswahl an handelbaren Finanzprodukten
  • Einlagensicherung bis 500.000 USD
  • Handelsaufträge mit Hebelwirkung im Margindepot möglich

Die BANX GmbH ist ein noch junges deutsches Unternehmen, das Brokerage-Dienstleistungen auch für Kunden in Österreich anbietet.
Es handelt sich um einen Allroundbroker, bei dem Handel mit Aktien, Anleihen, Optionsscheinen, ETF und CFD und vielen weiteren Finanzprodukten möglich ist. Der Handel kann weltweit an über 100 verschiedenen Börsen stattfinden, außerbörsliche Handelsoptionen gibt es allerdings keine.

Mit zwei verschiedenen Depot-Typen bedient die BANX GmbH sowohl unerfahrene Trader als auch professionelle Anleger. Das Depot in Österreich kann kostenfrei geführt werden, eine Einlagensicherung besteht über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehend bis zu 500.000 USD pro Anleger.
Mit ECN-Brokerage besteht die Option auf Orderausführungen ohne Handelstisch, was insbesondere für den Devisenhandel interessant sein dürfte.
Trading-Plattform ist die Trader Working Station, die auf allen gängigen Betriebssystemen kostenfrei zur Verfügung steht.

Darüber hinaus gibt es ausgereifte Solutions für mobile und webbasierte Anwendungen.
Die BANX GmbH ist ein reiner Onlinebroker ohne Filialniederlassungen in Österreich. Der Kundensupport verspricht persönliche Betreuung, ist allerdings nur telefonisch oder online zugänglich. Es besteht die Option ein Demo-Konto einzurichten.

Börse-Live.at

Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Filialanbindung durch die oberösterreichische Raiffeisen-Landesbanken ermöglicht persönliche Betreuung vor Ort
  • kostenlose Bereitstellung von umfassenden Informationen zu den Finanzmärkten und verschiedenen Handelsoptionen
  • Direkter Anschluss an die Wiener Börse ermöglicht schnelle Ordererteilungen
  • OTC-Handel möglich

Die Börse-Live.at ist ein Online Brokerage Dienstleistungsangebot der österreichischen Raiffeisen-Landesbanken. Da es somit eine Filialanbindung gibt und die Kunden von einer persönlichen Betreuung im direkten Gespräch profitieren können, handelt es sich um eine hybride Form zwischen reinem Onlinebrokerage und der klassischen Direktbank.
Der Handel ist bei der Börse-Live.at vorwiegend auf Wertpapiere ausgerichtet. Dabei besteht neben der Anbindung an diverse Börsenmärkte auch die Option des außerbörslichen Handels ("over the counter").
Eine pauschale Depotgebühr wird nicht erhoben, allerdings findet eine Verzinsung der Depot-Einlagen statt. Auch bei der Börse-Live.at kann ein kostenfreies Demo-Konto erstellt werden.

Flatex

Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Keine Depotgebühren
  • Integrierter Handel mit Forex und CFDs
  • Eigene Handelsplattform für CFD-Trading
  • Option auf OTC-Handel mit 23 verschiedenen Emittenten
  • Zweigniederlassung in Wien

Die flatex Bank AG ist eine Direktbank mit österreichischer Bankenlizenz, die ein umfassendes Brokerage Angebot für Ihre Kunden bereithält. Es werden keine Gebühren für das Depot oder das Verrechnungskonto erhoben und die Handelskonditionen werden transparent ersichtlich ohne versteckte Zusatzkosten. Auch die flatex ist ein sogenannter Allroundbroker, der den klassischen Wertpapierhandel aber auch Forex- und CFD-Trading ermöglicht. Außerbörsliche Handelsoptionen sind gegeben und mit 23 Emittenten ist die flatex ein starker Partner für den OTC-Handel.

Das Unternehmen aus Deutschland hat 2010 eine Zweigniederlassung in Wien eröffnet und kann somit eine Filialbetreuung gewährleisten. Der Fokus des Anbieters liegt allerdings auf dem beratungslosen Wertpapiergeschäft, weshalb er sich in erster Linie an erfahrene Trader richtet, die auf eigene Verantwortung handeln. Die Trading-Plattform ist in mehrere Solutions für unterschiedliche Anlageklassen aufgeteilt. Für den Wertpapierhandel gibt es eine Webfiliale, die durch mobile Anwendungen für iOS und Android ergänzt wird. Für CFD-Trader gibt es eine eigene Handelsplattform und mit CFD2GO kann auch hier eine mobile Solution zur Verfügung gestellt werden. Alle Anwendungen stehen den Kunden kostenlos zur Verfügung.

⇒ Jetzt Depot bei flatex.at eröffnen!

Vielfältige Anbieterlandschaft für unterschiedliche Kundenansprüche

Wir können Ihnen auf unseren Seiten nur einen kleinen Ausschnitt der Broker in Österreich präsentieren, da es im Online Brokerage mittlerweile eine Vielzahl von Anbietern mit den unterschiedlichsten Profilen und Zielgruppen gibt.
Welches Brokerage Unternehmen für Sie das Passende ist, hängt stark von Ihren individuellen Vorlieben sowie Ihrem spezifischen Trading-Profil ab. Um Ihnen einen detaillierteren Einblick in die unterschiedlichen Angebote zu geben, stellen wir Ihnen ausführliche Informationen auf den jeweiligen Unterseiten bereit.

⇒ Broker in Österreich kostenlos vergleichen!