Fixzinskredit Ratgeber

Gerade bei der Wohnbaufinanzierung sind Sie immer auf einen guten Zinssatz angewiesen. Noch besser ist es, wenn Sie sich einen niedrigen Zins gleich auf mehrere Jahre festschreiben lassen. Dann ist eine entsprechende Finanzierung auch kalkulatorisch explizit planbar. Mit dem Fixzinskredit bieten Ihnen die Banken hier eine attraktive Option. Die Stärken und etwaigen Schwächen dieser Kreditform wird Ihnen der folgende Ratgeber Fixzinskredit nahe bringen.

Ratgeber Fixzinskredit: Sicherheit durch fest fixierten Zins

Dabei sollen Fixzinskredite Schutz gegen steigende Zinsen bieten. Diesbezüglich fällt auf, dass der von den Kunden verlangte Zinssatz um so höher ist, je länger die vertraglich vereinbarte Fixzinsperiode andauert. In der Regel offerieren die österreichischen Banken diesbezüglich Fixzinsperioden zwischen fünf und maximal 20 Jahren an. Ist diese Periode dann ausgelaufen, gehen die Banken auf eine der jeweiligen Marktsituation angepassten variablen Verzinsung über. Die Zinsgebung basiert dabei auf dem 3-Monats-Euribor zuzüglich einem bankenspezifischen Aufschlag. Aus diesen Posten ergibt sich dann der effektive Jahreszins. Allerdings bestehen laut expliziten Studien gerade bei österreichischen Banken teilweise eminente Kostenunterschiede im Hinblick auf die Konditionen für Fixzinskredite. Daher lohnt sich immer ein diesbezüglicher Vergleich der Zinssätze sowie der weiteren Kosten bzw. Gebühren.

Laufzeiten bis zu 25 Jahren möglich

Gerade wenn der von der EZB generierte Leitzins sinkt oder sich von vorne herein im Tief befindet, sind ein Fixzinskredit und die damit verbundenen Festzinsen für den jeweiligen Kreditnehmer eine äusserst attraktive Alternative. Zwar ist eine Kreditfinanzierung dieser Art in Österreich noch eher ein "junges" Produkt, aber mittlerweile offerieren die Banken auch in diesem Segment zahlreiche Angebote. So besteht inzwischen die Möglichkeit, die Zinsen bzw. die Zinssätze über einen Zeitraum bis zu 15, teilweise auch bis zu 25 Jahren zu fixieren. Welche Konditionen Sie letztendlich aushandeln können, hängt neben den bankenspezifischen Zinssätzen sowie Gebühren oder sonstigen Kosten aber immer von Ihrer Bonität und den gebotenen Sicherheiten ab. Verfügen Sie über eine gute Bonität und vereinbaren Sie zudem zum Beispiel eine hypothekarische Besicherung, erhalten Sie in der Regel auch bessere Konditionen.

Auch Kombination von festen und variablen Zinssätzen sind im Portfolio

Möglich ist aber auch die Kombination aus einem entsprechenden Kredit mit festen sowie variablen Zinsen. Herrscht ein niedriges Zinsniveau vor, sollten dann zuerst die variablen Zinsen getilgt werden. So profitieren Sie von einem niedrigen variablen Zinssatz und können sich zudem über einen günstigen Mischzinssatz freuen. Sollten Sie demgegenüber die grundsätzlichen Vorraussetzungen und Vorschriften für eine Wohnbauförderung erfüllen, können Sie auch diese mit einem vorteilhaften Fixzinskredit mischen. Auf diesem Wege kommen Sie einerseits in den Genuss eines günstigen Landesdarlehens, profitieren auf der anderen Seite gleichzeitig von dem fixen Zinssatz.

Ratgeber Fixzinskredit: Blick gen Deutschland kann sich als lohnenswert erweisen

Es schadet allerdings auch kein Blick über Österreichs Grenzen hinaus. Gerade in Deutschland finden Sie nämlich oftmals Fixzinskredit-Angebote mit äusserst attraktiven Konditionen. Das mag vornehmlich in dem Umstand begründet sein, dass der Fixzinskredit in Deutschland schon seit etlichen Jahren wesentlich gebräuchlicher ist als hierzulande. Ob aber Österreich oder Deutschland - ein detaillierter Vergleich der jeweiligen Angebote bzw. Konditionen ist Pflicht. Schließlich geht es in der Regel um ein vergleichsweise hohes Kreditvolumina.

⇒ Jetzt die besten Kredite in Österreich kostenlos vergleichen