SEPA Überweisung

SEPA - Single Euro Payments Area für den einheitlichen Zahlungsverkehr in Europa.

SEPA: Zahlungsanweisung für 32 Länder

Seit 1. Juli 2008 löst bei den österreichischen Geldinstituten die Zahlungsanweisung die bestehenden Zahlscheine und Erlagscheine, Überweisungen und EU-Standard-Überweisungen nach und nach ab. In den nächsten Jahren werden die Verfahren und Datenformate, mit denen die Geldinstitute in ganz Europa untereinander ihre Zahlungen austauschen, vereinheitlicht. Ziel ist ein einheitlicher europäischer Zahlungsverkehrsraum, genannt SEPA.

Mit der neuen Zahlungsanweisung können von österreichischen Konten unter Angabe von IBAN und BIC Euro-Überweisungen im Inland und in alle übrigen europäischen Länder des SEPA-Raums beauftragt werden.

SEPA - Teilnehmer Länder Europa Karte

An SEPA teilnehmende Länder:

  • Belgien
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Großbritannien
  • Irland
  • Island
  • Italien
  • Kroatien wird am 01.07.2013 SEPA-Teilnehmer.
  • Lettland
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Monaco
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Tschechien
  • Ungarn
  • Zypern